Mit koffeinfreiem Kaffeepulver zum Wunschgewicht – Cafeform macht‘s möglich?

Bei einer langen und ausgiebigen Suche nach dem richtigen Präparat, was meine Pfunde schmelzen lassen sollte, fand ich Cafeform. Dieses Produkt soll es möglich machen, einen schnellen Gewichtsverlust verzeichnen zu können – mit entkoffeiniertem Kaffeepulver. Motivation breitete sich in mir aus. Jetzt war die Zeit gekommen, meine Fettpolster in die Flucht zu schlagen. Gesagt, getan – und so bestellte ich mir die Zweimonats-Kur, die sogenannte Komfort-Kur plus von Cafeform.

Nach einer schnellen Lieferung konnte es losgehen. Ich muss sagen, die Einnahme erwies sich als recht simpel, denn ein Stick gefüllt mit „besonderem“ Kaffeepulver sollte angeblich ausreichen, um den Stoffwechsel anzuregen und so in kurzer Zeit schnell sichtbare Erfolge erzielen zu können.

Cafeform Erfahrungen

Laut des Herstellers begünstigt die Einnahme von Cafeform eine erhöhte Fettverbrennung. Durch einen hochkonzentrierten Extrakt soll das Kaffeepulver seine Wirkung erzielen. Die Wirkstoffe sind auch in herkömmlichen Kaffeesorten enthalten. Warum dann extra so ein Produkt kaufen, wenn herkömmlicher Kaffee doch um einiges preiswerter in der Anschaffung ist? Diese Frage stellte ich mir am Anfang sehr häufig.

Verschiedene Möglichkeiten zur Einnahme von Cafeform werden auf der Seite des Herstellers angeboten. Hierbei handelt es sich um sogenannte „Kuren, in denen Cafeform eine bestimmte Dauer und Tagesanzahl eingenommen werden soll.

  • Starter-Kur für 15 Tage – Minus 7 kg
  • Aufbau-Kur für 30 Tage – Minus 10 bis 12 kg
  • Komfort-Kur für 60 Tage – Minus 20 kg
  • Komfort-Kur plus für 120 Tage – Minus 30 kg
  • Global-Kur für 180 Tage – Minus 30+ kg

Jede Kur steht für ein unterschiedliches Wunschergebnis. Zusätzlich wird mit weiteren „Bonuspackungen“ und „Extra-Geschenken“ gelockt. Mir ging es in erster Linie ja nur ums Abnehmen. Was sollte ich denn bitte mit einer Handyhalterung fürs Auto? Für mich gestalteten sich die Geschenke des Herstellers als überflüssig und Kundengewinnung. Den Kunden durch Geschenke zum Kauf zu motivieren, kann nicht sehr für das Produkt sprechen oder? Aber dazu später mehr.

18 Kilogramm weniger in 11 Wochen – Mein Weg zum Wunschgewicht

Hallo, mein Name ist Nora und heute möchte ich dir meine Geschichte erzählen, wie ich auf einem gesunden Weg mein Wunschgewicht erreichen konnte. Auf dem Weg zum Wunschgewicht musste ich mir einige Versprechen anhören. Lange habe ich nach einem Produkt gesucht, was mir zu meinem Traumkörper verhelfen und mich dabei ausreichend unterstützen kann – und genauso lange musste ich immer wieder mit Enttäuschungen leben.

Hat dir auch schon einmal jemand etwas versprochen und im Nachhinein musstest du feststellen, dass die Versprechen nicht eingehalten werden konnten? Kennst du das, wenn dir immer wieder angepriesen wird, dass du auf natürliche und gesunde Weise etwas gegen dein Übergewicht tun kannst, aber kein Versprechen erfüllt wird? Glaube mir, das kenne ich nur zu gut.

Aber dank dem Start eines einfachen Selbstversuchs konnte ich das für mich perfekte Produkt finden, was mir bei einer schnellen Gewichtsabnahme half. Bis heute habe ich es spielend einfach geschafft mein Wunschgewicht erfolgreich zu halten.

Cafeform Wirkung

So wirkt Cafeform

Der Hersteller von Cafeform wirbt im Internet als verkaufe er ein wahres Wundermittel. So wird von hochkonzentrierten Extrakten, von Entzündungshemmern und einem schnellen Wachstum der Muskeln gesprochen. Auch positive Nebeneffekte, wie beispielsweise eine gesundheitsfördernde Wirkung können durch dieses Präparat erreicht werden.

Die Inhaltsstoffe von Cafeform sind, wie es der Name schon vermuten lässt, Kaffee. Dieser besteht aus Koffein, welches unter einer Konzentration von zwei Prozent liegt. Daher soll dieses Produkt bedenkenlos von Menschen mit Herzproblemen verzehrt werden können. Auch Menschen, die kein Koffein vertragen oder es aus besonderen Ansichten heraus meiden wollen, können unbekümmert Cafeform anwenden. Enthalten sind unter anderem auch noch Cafestol und Kahweol. Beides Inhaltsstoffe, die die Wirkung von Cafeform unterstützen sollen. Diese drei Komponenten enthalten wohl so viel „Power“, dass das Körperfett nur so dahinschmelzen soll. Aber zurück zu den Wirkstoffen Cafestol und Kahweol.

Cafestol soll eine entzündungshemmende Wirkung im Körper besitzen und kommt in den Früchten der Kaffeepflanze vor. Bei Anspannungen im Inneren, seien sie körperlicher oder geistiger Natur, kann dieser Wirkstoff de facto helfen und die Anspannungen auf sanfte Art lösen. Der dritte aufgezählte Wirkstoff ist das Kahweol.  Es findet sich in den Kaffeebohnen dieser Welt wieder. In Sorten mit Bohnen der Sorte „Arabica“, wo von einem hochwertigeren Kaffeegeschmack und -erlebnis berichtet wird. Davon sind in einem Kilogramm Trockenmasse ganze 3 g enthalten.der Bohnensorte „Robusta“ findet sich der Anteil des Kahweol eher in kleinen Mengen wieder – bis zu maximal 2 g auf 1 kg Bohnen. Die Bohnen weisen eher einen bitterlichen Geschmack auf. Kaffeekenner bevorzugen „Arabica“.

Positive Erfahrungen mit Cafeform? Fehlanzeige…

Als ich das Produkt Cafeform als sogenannte Komfort-Kur plus vor der Anwendung auf der Webseite des Herstellers bestellte, war mir nicht klar, welche Komplikationen bei diesem Produkt auftreten sollten. Aufgrund des Hinweises „es sind keinerlei Kontraindikationen bekannt“ und „ohne Nebenwirkungen“ war ich, trotz mancher übertriebener Aussagen, recht zuversichtlich.

Diese Zuversicht sollte sich schnell in Luft auflösen. Kurz nach Beginn der Einnahme überkamen mich immer mal wieder Kopfschmerzen. Tragisch? – eher nicht. Vielleicht musste sich mein Körper erst an die Wirkstoffe im Kaffeepulver gewöhnen. Für mich war das kein Grund die Anwendung mit Cafeform abzubrechen und somit entschied ich mich weiterzumachen. Die Chance auf einen schnellen und bleibenden Gewichtsverlust ließ mich einfach weiterhin an den eintretenden Erfolg dieses Präparats glauben. Einige Tage später sollte ich vom Gegenteil überzeugt werden. Plötzlich hatte ich so starke Kopfschmerzen, dass sich ebenfalls ein Schwindelgefühl breit machte. Mit diesen Beschwerden, die mir körperlich sehr zusetzten entschloss ich mich gegen die weitere Anwendung. Zu den Beschwerden kam noch die Tatsache hinzu, dass ich nicht ein bisschen Gewicht verloren hatte. Ich beendete die Einnahme von Cafeform und schon einige Zeit später bemerkte ich eine schnelle und deutliche Verbesserung meines Zustandes. Mit großer Wahrscheinlichkeit mussten die Nebenwirkungen durch die Einnahme gekommen sein – andere Ursachen konnte ich mir nicht erklären. Vorher hatte ich nie mit solch starken Beschwerden zu kämpfen. So konnte ich meiner Freundin Lea, die auch von ihrem Übergewicht geplagt wird, dieses Produkt zur Gewichtsabnahme absolut nicht weiter empfehlen – leider!

Nebenwirkungen Cafeform

Beschwerden-Überblick während der Einnahme von Cafeform

  • anhaltende Kopfschmerzen
  • kein Verlust von Gewicht
  • Sticks produzieren Müll
  • leichtes Schwindelgefühl

Übergewicht Adé! dank Zyra Vital!

Sicherlich und das ist völlig nachvollziehbar, rätselst du nun, wie ich denn meine 18 Kilogramm Gewicht in 11 Wochen verlieren konnte, wenn das Produkt des letzten Selbstversuchs ein klarer Reinfall war? Diese Antwort wird dich garantiert überraschen und gleichzeitig staunen lassen. Zyra Vital half mir dabei! Aufgeben wollte ich auf keinen Fall und so machte ich mich im Internet weiterhin auf die Suche nach wirkungsvollen Produkten und wurde am Ende doch noch fündig!

Der Hersteller von Zyra Vital preist auf seiner Internetpräsenz einen schnellen Gewichtsverlust innerhalb kürzester Zeit an und verspricht einen Gewichtsverlust von 8 kg innerhalb eines Monats. Hochdosierter Grüner-Kaffee-Extrakt, also nicht-gerösteter Kaffee, sorgt für das Halten des Wunschgewichts und kurbelt im Körper den Stoffwechsel ordentlich an. Es sei das meistverkaufte Diät-Produkt weltweit.

Inhaltsstoffe, die qualitativ sehr hochwertig sind versprechen einen gezielten „Angriff“ auf das Fettgewebe in den Fettdepots. Durch den beschleunigten Stoffwechsel, den Zyra Vital bewirken soll, werden freigesetzte Fettansammlungen effektiv verbrannt und abgebaut. Eine Verbesserung des Hautbildes, sowie eine regulierende Wirkung auf den Blutdruck wird bewirkt Zyra Vital ebenfalls. Auf diese Nebeneffekte, die zugegebener Weise, eine schöne Wirkung erzielen, lag beim Kauf dieses Präparats aber nicht mein Fokus. Dieser beruhte nur auf den Tatsachen des Gewichtsverlustes. Und genau darüber möchte ich heute auch berichten!

Abnehmen mit Cafeform

Die Einnahme war problemlos und fand ohne Müllproduktion statt, im Gegensatz zu Cafeform, wo die „Sticks“ Unmengen an Plastikmüll produzierten. Keinerlei Beschwerden konnte ich während der Einnahme feststellen.  Eine enorme Gewichtsabnahme trat schon nach kurzer Zeit an und hielt kontinuierlich an. Heute kann ich mein erreichtes Wunschergebnis problemlos halten und mache mir keine Sorgen mehr darüber, wenn ich mal eine Portion Pommes esse.

Natürlich musste ich meiner Freundin Lea auch von meinen Erfolgen berichten. Wild entschlossen, bestellte sie noch am gleichen Tag ihre Ration für drei Monate. Nachdem wir beide Zyra Vital eingenommen hatten, fühlen wir uns schlussendlich absolut wohl in unseren Körpern. Lea konnte mit Zyra Vital 16 kg abnehmen, bei mir waren es ganze 18 Kilogramm. Jetzt sind wir rundum zufrieden und loben uns oft für unsere Entscheidungen zum Kauf von Zyra Vital! Nie waren wir zufriedener mit unseren Körpern und der Blick in den Spiegel macht endlich wieder Freude. Mit Sicherheit schaffst du das auch, probier es doch mal aus!

Weitere Informationen zu Zyra Vital findest du hier!