Die Brigitte-Diät im Test

Vielleicht haben Sie schon einmal von dem Frauen-Magazin Brigitte gehört. Die Zeitschrift ist zum Großteil dadurch bekannt geworden, dass sie regelmäßig neue und aktuelle Informationen rund um das Thema Abnehmen und Gesundheit veröffentlicht. Natürlich berichten die Redakteure auch über Trend-Diäten und neue Abnehm-Methoden.

Seit den 60er Jahren bietet die Brigitte ein gleichnamiges Diät-Konzept an, an dem sie seitdem regelmäßig kleine Änderungen vorgenommen haben, um das Konzept auch in der modernen Zeit aktuell zu halten. Aus diesem Grund hat die Brigitte Diät niemals an Aktualität verloren und kann auch heute noch als fester Bestandteil der Abnehm-Szene angesehen werden.

Doch wie funktioniert die Brigitte-Diät eigentlich? Und vor allem: Klappt das Konzept auch heute noch?

Diese und viele weitere Fragen haben wir uns ebenfalls gestellt und in diesem Artikel für Sie beantwortet. Außerdem gehen wir auf die Vor-und Nachteile dieser Form des Abnehmens ein und liefern Ihnen am Ende wie immer ein Fazit.

Brigitte Diät Test

Das Konzept der Brigitte-Diät

Da die Diät schon einige Jahre existiert wurde meistens nur kleine Aktualisierungen vorgenommen. Allerdings wurde 2012 einiges an dem Konzept überarbeitet. Die Brigitte-Diät besteht aus den folgenden Grundbausteinen:

  • Die „Slow-Carbs“:
    Diese Kohlenhydrate sind Teil der Ballaststoffe und beseitigen über einen langen Zeitraum erfolgreich das Hungergefühl. Somit schützt man sich vor Heißhungerattacken.
  • Die „Kalorienbremse“:
    Hierbei handelt es sich um Nahrungsmittel, die sehr gut satt machen und viel Fett verbrennen. Da die Gewichtsreduktion mit dem Stoffwechsel zusammen hängt, wird nur sehr wenig Fett verbrannt, wenn der Körper kohlenhydrathaltige Speisen verdauen muss.
  • Die „Stundenformel“:
    Bei diesem Begriff geht es darum, zwischen den einzelnen Mahlzeiten eine Pause von mindestens vier Stunden zu machen, um den Stoffwechsel nicht zu sehr zu belasten. Denn bei diesen Ruhepausen kann der Körper besonders viel Fett verbrennen. Durch die speziellen Lebensmittel, die man während der Diät konsumieren soll, schafft man diese Pausen normalerweise ohne große Schwierigkeiten. Auch nachts soll der Körper bis zu zehn Stunden am Stück ohne Snacks oder Ähnliches auskommen. Natürlich darf man in der Zwischenzeit Wasser und ungesüßten Tee zu sich nehmen.
  • Der „Fatburn-Kick“:
    Sicherlich wissen Sie bereits, dass Eiweiß enorm beim Abnehmen hilft. Deshalb schreibt die Brigitte-Diät vor, speziell am Abend einen besonders großen Teil Eiweiß in Form von passenden Nahrungsmitteln zu sich zu nehmen, da der Körper dann maximal viel Fett verbrennen kann.

Egal für welche Diät du dich entscheidest:
Vermeide unbedingt diese 5 Alltagsfehler, die Deinen Abnehmerfolg verhindern!
Jetzt GRATIS E-Book herunterladen!

Weitere wichtige Fakten zur Diät:

  • Sie ist für Frauen aber auch für Männer geeignet.
  • Frauen dürfen während des Abnehmens ca. 1200 Kalorien täglich zu sich nehmen, Männer haben 300 Kalorien mehr zur Verfügung.
  • Viel frisches Obst und Gemüse sowie Mischkost ist die Basis des Abnehm-Konzepts.
  • Außerdem gehört eine große Menge Eiweiß zur täglichen Nahrungsmittelaufnahme.
  • Es werden einige Ernährungspläne und Rezepte mitgeliefert und so auf täglich insgesamt drei Mahlzeiten aufgeteilt.
  • Wichtig ist die Wochenbilanz, denn hier kann man die Erfolge genau messen und so sein Gewicht im Überblick behalten.Deshalb kann man sich sogar ab und zu ein Stück Schokolade gönnen.

Abnehmen mit der Brigitte

Die Vorteile der Brigitte-Diät:

  • Die Diät ist ohne viele Hilfsmittel wie z.B. Pillen oder Nahrungsersatz-Produkte durchführbar. Somit ist Sie auch für den kleinen Geldbeutel durchaus zu empfehlen.
  • Durch die lange Entwicklungs- und vor allem Weiterentwicklungszeit, steckt in dem Abnehm-Konzept eine Menge Wissen und Erkenntnisse von Profis, die immer aktuelle Methoden hinzugefügt haben. Somit ist das Konzept auch noch heutzutage problemlos anwendbar.
  • Die Ernährung ist während der Brigitte-Diät durchgehend optimal. Das bedeutet, dass der Körper ohne Unterbrechung mit den wichtigsten Nährstoffen und Spurenelementen versorgt ist. Somit hat man keine Mangelerscheinungen und Heißhungerattacken.

Unser Fazit:

Selbstverständlich muss man bei dieser Form der Gewichtsreduktion ein gewisses Maß an Disziplin aufweisen, da man sich streng an bestimmte Ernährungspläne halten muss. Wir finden jedoch, dass die Diät genau am richtigen Punkt ansetzt, nämlich an der dauerhaften und langfristigen Ernährungsumstellung. Somit wird gewährleistet, dass man nach dem Abnehmen nicht wieder in einen sogenannten Jojo-Effekt hineingerät. Jedoch sollten Sie beachten, dass ohne Bewegung und Sport, nur geringe Abnehm-Erfolge erzielt werden können. Deshalb empfehlen wir, falls Sie die Brigitte-Diät ausprobieren möchten, nebenbei regelmäßig etwas Sport und Bewegung, damit sie die Erfolge maximieren.

▷ Sie möchten noch mehr Informationen zu dieser Abnehm-Methode? Klicken Sie hier: http://www.brigitte.de/gesund/brigitte-diaet/

Haben Sie bereits Erfahrungen mit dieser Diät gemacht hat oder kennen Sie jemanden in Ihrer nähren Umgebung, der die Brigitte Diät bereits getestet hat? Wir freuen uns über Ihre Kommentare!

Du möchtest endlich effektiv und dauerhaft Abnehmen?
Dann verschwende keine Zeit und sag Ade zu deinem überschüssigem Fett! Unser kostenloses E-Book: