HCG-Tropfen – Schlank durch Schwangerschaftshormon?

Bei dem bekannten hCG handelt es sich um das „humane Choriongonadotropin“. Es ist in die Gruppe der Hormone einzuordnen und fällt dort unter den Begriff eines Peptidhormons. Dieses Hormon wird in der Plazenta, einem Geschlechtsorgan der Frau, selbstständig vom Körper gebildet. Im Falle einer Schwangerschaft ist dieses Hormon erhöht und sorgt für den Erhalt derselbigen.

Zudem wirkt es durch gezielten Fettabbau der Fettdepots bei einer Unterernährung der schwangeren Frau, durch beispielsweise Schwangerschaftsübelkeit, gegen eine Unterernährung des ungeborenen Kindes. Dazu werden die Fettreserven des Körpers angegriffen und abgebaut. Durch die Wirkung auf den Hypothalamus im Gehirn wird der Abbau des Körperfettes beschleunigt.

HCG-Tropfen Erfahrung

Der Kampf gegen mein Übergewicht – wie in ich 11 Wochen 18 Kilogramm Gewicht verloren habe

Hallo, hier möchte ich dir heute erzählen, wie ich es geschafft habe, mein Wunschgewicht zu erreichen. Ich bin übrigens Nora und hatte lange Zeit mit meinen fiesen Fettpolstern und dem damit verbundenen Zuviel an Körpergewicht zu kämpfen. Jetzt erfährst du in meinem Erfahrungsbericht, wie ich es mit nur einem Produkt geschafft habe, in 11 Wochen ganze 18 Kilogramm weniger auf die Waage bringen zu können.

Sicherlich kennst du genug Versprechen von Herstellern, die dir ihr Abnehmprodukt als das absolute „Wunderprodukt“ empfehlen, richtig? Bestimmt hast du auch schon erleben müssen, dass diese Versprechen sich oft in heiße Luft auflösen? Damit stehst du nicht alleine da. Ich kenne diese Versprechen zuhauf und habe bis jetzt nur schlechte Erfahrungen damit machen müssen.

Trotzdem habe ich nach einer langen Suche im Internet ein Produkt gefunden, was es mir ermöglicht hat, endlich den Kampf gegen meine überschüssigen Kilos zu gewinnen und mir ein neues Lebensgefühl bescheren konnte. Anhand meines Erfahrungsberichts kannst du dir vielleicht in Zukunft ebenfalls die Suche nach dem passenden Produkt ersparen und so auch dein Wunschgewicht erreichen!

HCG Tropfen und seine umstrittenen Wirkungsweisen

Den Nutzen dieses Hormons erkannte der britische Arzt Dr. Simeons und entwickelte die hCG-Diät. Bei dieser Diät wird dem Körper durch Präparate zusätzlich hCG zugeführt. Das geschieht bei diesem Produkt in Tropfenform. Neben einer kontrollierten Ernährung und radikalen Umstellungen der Essgewohnheiten soll diese Diät dafür sorgen, dass der Körper zur Energiegewinnung die Fettdepots „angreift“. Auch die Kalorienaufnahme der zugeführten Nahrungsmittel muss radikal minimiert werden, um gute Erfolge erzielen zu können.

Die Anwendung und Einnahmeform dieser Tropfen schien mir relativ unkompliziert und einfach zu sein. Eine halbe Stunde, also kurz vor den Mahlzeiten, sollte ich dieses Präparat oral einnehmen. Die Tropfen sollten direkt in den Mundraum gegeben werden. Seine volle Wirkung sollte es entfalten, wenn ich die Tropfen anschließend noch eine kurze Zeit unter Zunge belassen würde.

Laut des Herstellers sollen die Tropfen eine schnelle Wirkung innerhalb kurzer Zeit möglich machen und  mich so meinem Wunschgewicht Stück für Stück näher bringen. Neben einem schnellen Abbau von Körperfett sollen ein verbessertes Hautbild, eine positivere Stimmung und sogar bessere Cholesterin- und Schilddrüsenwerte bei vielen Anwendern eingetreten sein.

Neben den Vorbereitungen für die Tropfen musste ich noch einen Plan für meine Ernährungsumstellung aufstellen. Nur Obst, Gemüse und mageres weißes Fleisch, also tierisches Eiweiß, durfte ich laut Diätvorgaben während der Anwendungsdauer zu mir nehmen. Obst und Gemüse schien mir nicht schwer zu sein. Aber mit der täglichen Kaloriengrenze von nur vorgegebenen 500 kcal tat ich mich schwer. In der heutigen Zeit, wo es so viele verarbeitete Nahrungsmittel und Fertigprodukte gibt, wie sollte ich da etwas finden, was wenig Kalorien besitzt und schmeckt?

Laut meinen Informationen soll ein Erwachsener je nach Geschlecht und Gewicht ungefähr an die 2000 kcal täglich zu sich nehmen, mit der Absicht sein Gewicht halten zu wollen. Wie sollte ich also mit einem Viertel der Menge zurecht kommen? Würde es meinem Körper nicht schaden? Trotz der vielen Bedenken, die ich im Bezug auf die hCG-Diät hatte, entschied ich mich für den Beginn. Eine Radikaldiät für einen kurzen Zeitraum schien mir durchaus vertretbar und umsetzbar zu sein, um endlich Gewicht zu verlieren. Daher bestellte ich mir hCG-Tropfen im Internet.

HCG-Tropfen

HCG-Tropfen: Absolut ungeeignetes Abnehmprodukt

Voller Motivation begann ich, nach Ankunft des Produkts, mit der Einnahme der Tropfen. Die Anwendung stellte sich als ziemlich einfach heraus. Allerdings sah ich der Gestaltung meiner Mahlzeiten noch mit Skepsis entgegen. Aber so schwer konnte es ja nicht sein. Millionen anderer Menschen hatten angeblich schon auf diese Weise überschüssige Kilos verloren. Also würde ich das auch schaffen. Dieser Optimismus sollte schnell verfliegen und ich sollte lernen, was es bedeutete den Körper so drastisch auf Sparflamme zu setzen, indem die Zufuhr von Nähr- und Mineralstoffen, Vitaminen und Spurenelementen um ein Vielfaches verringert wird.

Anfangs kam ich mit der Umstellung der Ernährung gut klar. Morgens aß ich Obstsalat, zwischendurch viel Gurke und Paprika. Mein Mittagessen wurde mit Hähnchenfleisch und ein wenig Kartoffeln ritualisiert und abends wurden die restlichen Kalorien für eine Vielzahl möglicher Kombinationen des Abendessens verbraucht. Kurz vor jeder Mahlzeit konsumierte ich die hCG-Tropfen. Alles schien gut zu laufen. Nach wenigen Tagen stand das erste Wiegen an – ich hatte tatsächlich Gewicht verloren. Es war aber nur ein knappes Kilo. Laut Hersteller sollte aber ein schneller Verlust von Gewicht möglich sein.

Wofür dieser ganze „Krampf“ mit der Änderung der Essgewohnheiten, wenn ich kaum Erfolge erzielen konnte? Genervt vom Misserfolg beschloss ich dennoch durchzuhalten. Vielleicht durchlebte mein Körper noch einen Prozess der Gewöhnung und die Kilos würden noch anfangen zu purzeln!? Irgendwann musste sich ja etwas verändern – was es auch tat!

Nach weiteren Tagen und nun mehr einer knappen Woche hCG-Tropfen, nicht sättigenden Mahlzeiten und reichlich schlechter Laune, kamen zu den schlechten Umständen auch noch Kopfschmerzen hinzu. Mittelstarke bis starke Kopfschmerzen prägten nun meinen Alltag. Noch am selben Tag „gesellten“ sich Unterleibschmerzen dazu. Das konnte ich nun auch noch gebrauchen – mein Körper begann zu rebellieren! Das äußerte sich zusätzlich in Übelkeit und Schwindelgefühlen. Ich bemerkte, dass ich meinem Körper mehr schadete als half und brach die Anwendung der Tropfen sofort ab und beendete die hCG-Diät.

Kurz nach Anwendungs-Stopp besserte sich mein Gesundheitszustand schnell wieder. Das lässt mich darauf schließen, dass meine Beschwerden durch die hCG-Tropfen und die damit verbundene hCG-Diät die Ursache gewesen sind. Das „normale“ Essen ließ meine Laune wieder ansteigen. Leider setzte nach der Radikal-Diät doch der Jojo-Effekt ein. Meine Bilanz des Selbstversuchs war ernüchternd – 1 kg Verlust durch die hCG-Tropfen und 3 kg Gewicht zusätzlich durch den anschließenden Jojo-Effekt. Meine Ernüchterung ließ mich fast den Glauben verlieren, irgendwann noch einmal mein Wunschgewicht erreichen zu können.

Liebend gerne hätte ich dieses Produkt meiner Freundin Lea empfohlen. Sie kämpft schon lange gegen ihr Übergewicht und hätte sich bestimmt gefreut, wenn ich ihr ein effektives Produkt zur Gewichtsreduktion hätte empfehlen können. Aber zu dieser Art des Abnehmens kann ich nur jedem abraten, dem seine Gesundheit am Herzen liegt!

Zusammenfassung meiner (schlechten) Erfahrungen mit HCG-Tropfen

  • Übelkeit
  • kaum Gewichtsverlust
  • Auswirkung auf Stimmung (schlechte Laune durch verminderte Nahrungsaufnahme)
  • plötzlich einsetzender Unterleibschmerz
  • Schwindelgefühl
  • allgemeines Unwohlsein
  • Kopfschmerzen
  • Jojo-Effekt nach Absetzen der hCG-Tropfen

Zyra Vital heißt meine Rettung

Da sich die hCG-Tropfen und die damit einhergehende hCG-Diät als absolut gesundheitsschädlich und schlecht für mich erwiesen, fragst du sich nun sicherlich, wie es mir dennoch möglich war mein Wunschgewicht in nur 11 Wochen zu erreichen und 18 Kilogramm Gewicht zu verlieren?! Deine Neugier kann ich absolut nachvollziehen und sie darf gleich in Euphorie wechseln!

Natürlich begab ich mich wieder auf die Suche nach einem wirkungsvollen Produkt. Schließlich wollte ich immer noch, mehr als alles andere, endlich Gewicht reduzieren und mich wieder wohler in meinem Körper fühlen! Das machte Zyra Vital möglich, welches ich dann noch in den Weiten des Internes finden konnte.

Der Hersteller von Zyra Vital gibt auf seiner Webseite an, dass ein schneller und nachhaltiger Verlust von Körpergewicht mit der Einnahme seines Präparats möglich sein kann. Überschüssiges Gewicht, was durch die lästigen Fettpolster an den Problemzonen verursacht wird, kann durch die, in Zyra Vital, enthaltenen Wirkstoffe zum Schmelzen gebracht werden. Bis zu 8 kg weniger in nur einem Monat sollen dadurch schnell und einfach erreicht werden können.

HCG-Tropfen vs. Zyra Vital

In Zyra Vital ist ein qualitativ hochwertiger und hochkonzentrierter Wirkstoff, die „Chlorogensäure“ enthalten. Diese findet sich in ungeröstetem, grünem, Kaffee wieder und bildet den wesentlichen Wirkstoff von Zyra Vital. Sie fördert die Fettverbrennung in den Fettdepots und beschleunigt den Stoffwechsel des Körpers. Die Fettsäuren aus der Leber werden so effizienter und schneller verarbeitet. Ohne eine Umstellung der Essgewohnheiten und ohne Sport soll Zyra Vital zum Wunschgewicht verhelfen.

Während der Einnahme konnte ich keinerlei Beeinträchtigungen durch Zyra Vital feststellen. Ich fühlte mich jederzeit wohl und gesund. Auch die Waage zeigte gewünschte Erfolge an, denn Woche um Woche konnte ich einen kontinuierlichen Gewichtsverlust bemerken.

Meine Freundin Lea wurde durch meine Erfolge ebenfalls angespornt, sich Zyra Vital zu bestellen. Die Anwendungsdauer von 3 Monaten ließ Lea 16 Kilo und mich 18 Kilo Gewicht verlieren. Endlich fühlen wir uns wohl in unserer Haut und können nun in eine gesunde und „leichtere“ Zukunft blicken. Wir sind uns sicher, dass auch du Zyra Vital lieben wirst und es dich zu deinem Wunschgewicht führen kann. Versuch macht klug, probier‘ es ruhig aus!

Weitere Informationen zu Zyra Vital findest du hier!