Die Anabole Diät

Liebe Fans von feminea.net,

ich heiße Lilia und bin leidenschaftliche Fitnessbloggerin. Ich bin mega happy, dass die Redaktion von feminea.net mich gebeten hat, einen Gastbeitrag zum Thema Anabole Diät zu schreiben.

Falls Euch diese Diät schon einmal untergekommen ist, dann habt Ihr vielleicht auch die Fotos von muskelstrotzenden Männern gesehen, die auf Ebooks zum Thema Anabole Diät prangen. Die Typen schauen alle aus, als ob sie sich den jungen Arnold Schwarzenegger zum Vorbild genommen haben. Und das ist auch kein Zufall, denn bei der Anabolen Diät geht es tatsächlich auch in erster Linie um Fettabbau und Muskelaufbau – und das in einer ziemlich radikalen Form.

Durchtrainierte Frau bei Bauchmuskelübung - Anabole Diät

Warum ich mich als Frau für die Anabole Diät interessiere?

Weil ich durchtrainierte und definierte Frauenkörper schön finde. Nicht unbedingt in der krassen Form, in der männliche und weibliche Bodybuilder häufig auftreten. Mir liegen da mehr die in der Presse oft erwähnten Oberarme der ehemaligen amerikanischen First Lady Michelle Obama.

Ob man mit Fettabbau und Muskelaufbau allerdings so weit gehen will, wie die Jungs auf den oben schon erwähnten Bildern das tun, ist eine rein persönliche Entscheidung, die jeder selbst treffen muss. Mich interessiert in erster Linie, wie die Anabole Diät funktionieren soll und dieses Wissen will ich gerne mit Euch teilen!

Anabole Diät – sehr beliebt bei Bodybuildern

Die Anabole Diät gehört zu den Low-Carb-Diäten. Ihr Ziel ist es in erster Linie die Muskelmasse zu erhalten oder besser noch zu steigern, während gleichzeitig das Fett aus den Körperdepots massiv verbrannt werden soll.

Die Anabole Diät im Video erklärt:

Wie funktioniert die Anabole Diät?

Die Anabole Diät baut auf zwei unterschiedlichen Phasen auf:

  • Phase 1: Kohlenhydratentzug
  • Phase 2: Kohlenhydrataufladung

Je nach Verfechter der Anabolen Diät werden für Phase 1 fünf bis zwölf Tage angesetzt.

In Phase 1 wird die Aufnahme von Kohlenhydraten sehr stark reduziert, es sollten nicht mehr als 5% sein. Die Kalorienzufuhr soll in Phase 1 zu ca. 55 bis 75% aus Fett und zu ca. 25 bis 45 % aus Proteinen stammen. Als Flüssigkeitsverbrauch werden 3-5 Liter je nach Körpergewicht empfohlen.

Empfohlene Lebensmittel für Phase 1 sind in vielen Berichten Eier, Fisch, Fleisch, Käse, Nüsse, Öle, Butter, Wurst, etwas Gemüse und Proteinpulver

In Phase 2,  der sogenannten Refeed Phase werden an 2 Tagen dem Körper wieder massiv Kohlenhydrate zugeführt. Jetzt soll der Kohlenhydrate Anteil 45 – 60 % betragen, Protein ca. 10– 15 % und Fett ca. 30-40 % Als Flüssigkeitsverbrauch werden auch in dieser Phase 3-5 Liter je nach Körpergewicht empfohlen.

In Phase 2 ist alles erlaubt, was in fast allen Diäten streng verboten ist: Fast Food, Pizza, Eis, Kuchen …. Wenn Ihr Euch jetzt wundert, wieso die Fettverbrennung gesteigert werden soll, wenn Ihr doch einen so hohen Anteil an Fetten zu Euch nehmt. Hier die Erklärung:

Wieso baut der Körper trotz Fettzufuhr Fett ab?

Unser Körper verfügt über einen Mechanismus, der Ketose genannt wird. Wenn die Kohlenhydratzufuhr stark reduziert wird, muss der Glucosanteil im Blut trotzdem stabil bleiben, weil Glucose das Gehirn mit Energie versorgt. Glucose gehört zu den Kohlenhydraten. Wenn Du während der Diät keine Kohlenhydrate mehr zu Dir nimmst, muss der Körper zwangsläufig auf die gespeicherten Vorräte zurückgreifen.

Das bedeutet, dass Dein Körper Fett verbrennt. Der Muskelaufbau findet dann in Phase 2 statt und zwar durch die starke Zufuhr an Kohlenhydraten. Jetzt ist alles erlaubt, was in den meisten Diäten strikt verboten ist: Fast Food, Pizza, Eis, Schokolade …. Und selbstverständlich ist auch muskelaufbauendes Krafttraining fester Bestandteil bei der Durchführung der Anabolen Diät.

Ist die Anabole Diät alltagstauglich?

Nicht wirklich. Zumindest nicht für Menschen, deren sportliche Betätigung nicht besonders ausgeprägt ist und die sich durch eine Diät nur eine Gewichtsabnahme wünschen. Bodybuilder werden das natürlich anders sehen – und sie sind auch die größten Fans der Anabolen Diät.

Fett und Proteinhaltige Ernährung bei der Anabolen Diät

Nachteile der Anabolen Diät

Wenn Du die Theorie, die hinter dieser Diät steckt, verstehen willst, musst Du ziemlich viel Zeit mit Lektüre verbringen.Auch die Durchführung selbst ist sehr zeitaufwändig. Meist wird empfohlen, ein Ernährungsprotokoll zu führen, in dem jeden Tag aufgeschlüsselt wird, wieviel Proteine, Fette, Kohlenhydrate und Kalorien Du pro Mahlzeit zu Dir genommen hast.

Nachteile bei der 5.2 Diät gibt es aus meiner Sicht keine.

Es gibt allerdings einige Personengruppen, die die 5:2 Diät nicht machen sollten. Auch hierzu wieder ein Zitat von Dr. Mosley aus dem Interview mit der Zeitschrift „Elle“ vom 23.05.2017:

Die Diät ist für schwangere und stillende Frauen nicht zu empfehlen, genauso wenig wie für Kinder, die noch im Wachstum sind. Außerdem ist sie nicht für Untergewichtige oder Menschen mit Essstörungen geeignet. Wenn du Diabetiker bist oder Medikamente einnimmst, solltest du die Diät vor Beginn mit deinem Arzt absprechen.

Gesundheitliche Aspekte der Anabolen Diät:

Ein häufiger Kritikpunkt ist die Zusammensetzung der empfohlenen Lebensmittel. Proteine und Fett überwiegen, Gemüse und Obst kommen kaum vor. Entsprechend fehlen viele wichtige Spurenelemente und Vitamine. Häufig wird deshalb die zusätzliche Einnahme von Multivitamin-Präparaten empfohlen.

Es werden auch vorübergehende Nebenwirkungen wie Verdauungsprobleme und Müdigkeit erwähnt. Die fett- und eiweißreiche Nahrung kann Leber und Nieren belasten. Und selbst Verfechter der Anabolen Diät empfehlen, auf die Blutwerte zu achten, weil die Anwender viele gesättigte Fettsäuren zu sich nehmen.

Deshalb: nur wer gesund ist, sollte eine Anabole Diät ausprobieren.

Proteinreiches Frühstück

Mein Fazit:

Wenn Ihr nur abnehmen wollt, dann lasst die Finger von der Anabolen Diät! Ich kann hier als einzigen Vorteil nur anführen, dass Ihr durch das viele Fett, das ihr zu Euch nehmen würdet, keine Heißhungerattacken haben werdet.

Meiner Meinung nach ist die Anabole Diät nur für passionierte Bodybuilder und Bodybuilderinnen eine Option. Aber auch die sollten sich gründlich mit den möglichen negativen gesundheitlichen Auswirkungen auseinandersetzen.

Die Durchführung der Anabolen Diät ist nicht einfach und erfordert schon im Vorfeld viel Recherche. Die Zusammensetzung der empfohlenen Nahrungsmittel mag zwar zu hoher Fettverbrennung und gutem Muskelaufbau führen, weist aber deutliche Mängel auf, was den gesundheitlichen Aspekt angeht.

Wenn Ihr „nur“ abnehmen wollt, gibt es zahlreiche andere Diäten, die das auf gesündere Weise ermöglichen sollten. Und für gut definierte Oberarme à la Michelle Obama ist kein extremer Muskelaufbau nötig, ein gutes Training sollte in der Regel reichen!