HCG Diät – Ein Interview mit Dr. Karl Schumacher

Unsere Lea hat ein Interview mit dem Gesundheitsberater Dr. Karl Schumacher gemacht und sich mit ihm über die sogenannte “HCG Diät” unterhalten, die derzeit viel Kritik von allen Seiten erntet.

Willkommen, Dr. Schumacher. Danke, dass sie sich Zeit für uns genommen haben, trotz ihres vollen Zeitplans.

Dr. Karl Schumacher: Ich danke für die Einladung. Ich fühle mich geehrt, dass ich auf ihrer Seite vertreten werden kann.

Es ist uns ein Vergnügen. Nun, erzählen Sie uns zuerst etwas von Ihnen. 

Dr. Karl Schumacher: Ich bin schon seit über 20 Jahren Gesundheitsexperte- und Berater und spezialisiere mich hierbei meist auf Diäten und Essstörungen.

Wie interessant! Heute werden Sie uns etwas über die HCG Diät erzählen, nicht wahr? 

Dr. Karl Schumacher: Ja, genau. Unser heutiges Thema ist die mittlerweile weit verbreitete HCG Diät.

Ich habe gehört, dass sie nicht allzu gesund sei. Was denken Sie darüber? 

Dr. Karl Schumacher: Gesund ist sie auf keinen Fall, zu empfehlen ebenso nicht.

Erzählen Sie uns bitte erst einmal, was die HCG Diät überhaupt ist. Unsere Leser haben diese nämlich in Erwägung gezogen und unser Anliegen ist es, dass ein Experte sie über die möglichen Folgen aufklären kann. 

Bei der HCG Diät nimmt man wenig Kalorien zu sich.

HCG – Schwangerschaftshormone und 500kcal täglich

Dr. Karl Schumacher: Natürlich. Also, um es in einfachen Worten auszudrücken, ist die HCG Diät eine Diät, bei der man täglich maximal 500 Kcal zu sich nehmen darf. Zusätzlich dazu werden einem noch Schwangerschaftshormone gespritzt oder auf andere Arten, wie zum Beispiel Tabletten, verabreicht.

Schwangerschaftshormone??? Bitte? Wieso das denn? 

Dr. Karl Schumacher: Naja, darauf habe ich leider keine konkrete Antwort. Scheinbar denkt man, dass eine schwangere Person mehr essen kann, als eine “normale”. Zusätzlich dazu isst man auch nur 500 Kalorien, was selbst für eine nicht schwangere Person zu wenig ist, geschweige denn für eine Schwangere bzw. in dem Fall eine mit Schwangerschaftshormonen volle Person.

Das klingt ja grauenvoll! Funktioniert das denn auch? 

Dr. Karl Schumacher: Leider gibt es nach wie vor keinen Beweis, der besagt, dass man mit Schwangerschaftshormonen abnimmt, was die Sache auch so umstritten und kritisch macht – gesund ist es nämlich nicht.

Sollte das denn nicht verboten sein? 

Dr. Karl Schumacher: Naja, leider ist dies so nicht umsetzbar. Hormone spritzen tut man sich auch aus medizinischen Gründen. Man kann diese also nicht komplett verbieten, nur weil einige Menschen diese zu Diät Gründen “missbrauchen”.

Ich bin schockiert… und die nur 500 Kcal pro Tag? Das kann ja auch nicht gesund sein! 

Dr. Karl Schumacher: Natürlich ist es das nicht. Das Prinzip funktioniert wie folgt: ab dem ersten Tag der HCG Diät werden einem die Hormone gespritzt. Am ersten Tag der Diät soll gegessen werden, bis man förmlich “platzt”. Trotz Sättigungsgefühl fettige und kalorienreiche Nahrungsmittel zu sich nehmen, bis man kurz vor dem Übergeben ist. Klingt hart – ist es auch. Dies soll aber dazu dienen, dass sich der Körper überfüllt und erst einmal einige Tage Pause braucht, bis er wieder nach Nahrung fragt. Somit beginnt man also ab dem dritten Tag nur noch 500 Kcal zu essen. Im Vergleich: eine Frau braucht pro Tag ca. 1800 Kalorien und ein Mann ca. 2300. Diese Daten können abhängig von Alter, Größe, Statur, Gewicht und dergleichen variieren. Isst man also nur 500 Kalorien pro Tag, nimmt man logischerweise ab. Die HCG Diät wird 3 Wochen langgemacht und in dieser Zeit werden einem täglich die Schwangerschaftshormone gespritzt.

Ich verstehe es nicht, dass es tatsächlich Menschen gibt, die das machen. 

Dr. Karl Schumacher: Leider ist es aber so. Viele Menschen, insbesondere Frauen, leiden unter starken Depressionen und bilden sich ein, sie wären zu “fett”. Für diese ist es einfach nur wichtig, so schnell wie möglich an Masse zu verlieren.

An Gesundheit scheinbar aber auch!

Dr. Karl Schumacher: So ist es, leider. Ich würde die HCG Diät also auf keinen Fall empfehlen – kein Arzt, Gesundheitsexperte oder sonst wer würde dies. Man darf die Tatsache, dass einem 500 Kalorien pro Tag niemals genug Energie spenden, ebenso nicht außer Acht lassen. Müdigkeit und Erschöpfung stehen hier am Tagesplan. Die Konzentration lässt auch “zu Wünschen übrig”, da das Gehirn nicht funktionsfähig arbeiten kann. 500 Kalorien pro Tag reichen für einen normalen Menschen niemals aus.

Egal für welche Diät du dich entscheidest:
Meistens wirst Du scheitern. Ich habe es geschafft und hier verrate ich Dir wie:

HCG bedeutet gleich wenig essen.

Nachhaltig oder Jojo-Effekt?

Ich verstehe. Wie sieht das denn mit dem “Jojo-Effekt” aus? Kommt das Gewicht wieder, sobald man mit der Diät aufhört? 

Dr. Karl Schumacher: Das haben Sie gut erkannt, ja. Dadurch, dass man auf einmal so viele Kilos verliert, kommen diese wieder zurück, sobald man sich wieder ernährt wie vorher, da die normale Nahrungsaufnahme ein erneuter Schock für den Körper ist.

Ich sehe leider keinerlei Vorteile, um diese Diät überhaupt erst zu machen.

Dr. Karl Schumacher: Ich leider auch nicht. Deswegen würde ich alle Leser hier gerne warnen und ihnen davon abraten, die HCG Diät zu machen. Wer dauerhaft abnehmen will, muss eine gesunde Ernährungsumstellung machen und genügend Sport betreiben. Beim Abnehmen gilt nämlich das Gesetz “mehr Energie verbrauchen als zu sich nehmen”.

Ich verstehe. Das klingt einleuchtend. Wollen Sie unseren Lesern denn noch etwas mit auf den Weg geben?  

Dr. Karl Schumacher: Ich appelliere an alle Menschen, insbesondere die jungen Mädchen da draußen, auf ihre Gesundheit zu achten und sich von gesellschaftlichen Schönheitsidealen nicht verunsichern zu lassen. Ich habe bereits mit vielen Menschen gearbeitet, die an Essstörungen gelitten haben, und glaubt mir – das ist alles andere als schön mit anzusehen, und noch weniger zu erleben.

Das glaube ich Ihnen! Es ist leider kein so einfaches Thema und durchaus eins der größten Probleme unserer heutigen Gesellschaft. 

Dr. Karl Schumacher: Das stimmt wohl – und das meist grundlos. Ich möchte die Schuld nicht den Medien allein zuschieben, allerdings sollte man langsam anfangen, realistischere Models und dergleichen “ins Rampenlicht” zu stellen, um genau diese Art von Situationen und das Erfinden von Diäten wie zum Beispiel der HCG Diät zu verhindern.

Da kann ich Ihnen nur zustimmen. Nun, Dr. Schumacher. Ich möchte mich zum Abschluss noch einmal herzlich bei Ihnen bedanken, dass sie uns so umfangreich zur HCG Diät aufgeklärt haben. 

Dr. Karl Schumacher: Es war mir ein Vergnügen. Es gibt nichts schöneres, als bloß sein Wissen weiter zu geben und dabei Menschen zu retten.

Das kann ich mir vorstellen. Ich wünsche Ihnen im Namen des gesamten Teams noch einen schönen und erholsamen Tag – hoffentlich ohne HCG Diät Zwischenfälle. 

Dr. Karl Schumacher: Das wäre schön. Danke, gleichfalls und Auf Wiedersehen!

Du willst wissen, was mir das Abnehmen
erleichtert hat? Dann schau hier: