Gewicht verlieren mit der Apfelessig-Diät? Nina Schneider über den neuen Trend

Hallo Leute!

Ich heiße Nina Schneider und bin Fitness Bloggerin. Das liebe feminea.net-Team hat mich heute dazu eingeladen, euch Infos zur Apfelessig-Diät zu geben. Also zuerst einmal: Danke dafür!

Ich habe damals mit dieser Methode abgenommen. Besser gesagt, es war mein erster Schritt „in die richtige Richtung“ und meine ersten Erfahrungen mit den Abnehmen und dem Kennenlernen meines Körpers.

Ich habe seitdem Einiges dazu lernen dürfen und mich weiterbilden können.

Dementsprechend bin ich dankbar und glücklich, nun ebenso auch mein Wissen weiter geben zu können.

Abnehmen mit der Apfelessig-Diät: Unsere Erfahrungen

Nun gut, fangen wir also Mal an.

In erster Linie muss gesagt werden: Gesundes Abnehmen ist immer ratsam! Mittlerweile ist es ja allseits bekannt, dass bei schnellem und ungesundem Gewichtsverlust der sogenannte „Jojo-Effekt“ folgt. Dies bedeutet, dass das verlorene Gewicht nach Beendigung der Diät wieder zurückkommt – oftmals sogar mehr, als vor dem Ausüben der Diät. Um dies zu verhindern, und natürlich einen langfristigen Effekt zu erzielen, bei dem man das gewünschte Gewicht erreicht und dieses auch standhält, wird allgemein von „Crash-Diäten“ abgeraten.

Es gibt viele gesunde Diäten, die einen zum Ziel bringen und dabei auch noch lecker sind und dem Körper keinen Schaden hinzufügen. Eine dieser Diäten ist die „Apfelessig-Diät“.

Egal für welche Diät du dich entscheidest:
Meistens wirst Du scheitern. Ich habe es geschafft und hier verrate ich Dir wie:

Was macht Apfelessig denn so gesund?

Der Essig wird aus Apfelmost hergestellt und wirkt entgiftend auf unseren Körper. Außerdem enthält Apfelessig jede Menge Ballaststoffe, Vitamine, Spurenelemente, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe. Bei regelmäßiger Einnahme werden dem Körper wertvolle Nährstoffe hinzugefügt.

Apfelessig wirkt positiv auf die Verdauung und gilt als Mittel gegen Blähungen und Verstopfungen.

Aber nicht nur das: Apfelessig ist nämlich auch ein beliebter „Schlankmacher“.

Wieso ist Apfelessig so gut zum Abnehmen geeignet?

Apfelessig….

  • fördert die Fettverbrennung.
  • entgiftet den Körper.
  • erzeugt ein langanhaltendes Sättigungsgefühl und zügelt den Appetit.
  • verhindert durch die Regulierung des Blutzuckerspiegels Heißhungerattacken.
  • kurbelt die Verdauung an.
  • unterstützt die Bildung von Magensäure (wird zur Verdauung benötigt).

Wie funktioniert das Abnehmen mit Apfelessig?

Die Apfelessig-Diät ist eine einfache, preisgünstige sowie natürliche Methode zum Entgiften und Abnehmen.

Natürlich wird hierbei allerdings nicht purer Essig getrunken!

Man bereitet ein Glas verdünnten Apfelessig zu und trinkt diesen vor jeder Mahlzeit. Dies hilft dem Körper beim Entgiften und kurbelt die Verdauung und Fettverbrennung an. Außerdem zügelt der Essig den Appetit und vermeidet Heißhungerattacken.

Schlanke Frau nach Diät mit Essig.

Anleitung zur Apfelessig-Diät

Wie es der Name schon sagt, steht im Zentrum der Apfelessig-Diät der Apfelessig-Drink. Für die Zubereitung des Getränks gibt es mehrere Möglichkeiten und Anleitungen, da sich die Rezepte für den Apfelessig-Drink stark bezüglich Dosierung und Zutaten unterscheiden.

Hier ist die von mir empfohlene Zubereitungsweise zur Herstellung des Apfelessig-Drinks:

  1. Zwei Teelöffel Apfelessig in ein Glas lauwarmes Wasser geben und bei Bedarf mit etwas Honig
  2. Je nach Geschmack und Vorliebe kann auch etwas Apfelsaft dazugeben werden.
  3. Beim Kauf des Apfelessigs darauf achten, dass es sich um naturtrüben Apfelessig handelt, welcher aus ganzen Früchten in Bio-Qualität hergestellt wurde. Im billigen Apfelessig sind nämlich meist deutlich weniger Nährstoffe enthalten, was in diesem Fall nicht zielfördernd ist.
  4. Wichtig: Den Apfelessig unter keinen Umständen pur trinken!!! Die Säure würde sonst den Magen und Darm reizen und angreifen.

Wie oft das Getränk zu sich genommen wird, kann variieren. Empfohlen wird aber, es jeweils eine Viertelstunde vor allen drei Mahlzeiten zu trinken. Es wird ebenso geraten, den Drink vor dem Schlafen gehen zu trinken, um die Fettverbrennung und Verdauung im Schlaf anzukurbeln.

Man kann ihn ebenso zwischen den Mahlzeiten zu sich nehmen, wenn das Hungergefühl aufkommt.

Tipp: Ein Glas Wasser hilft einem auch beim Stillen des Hungergefühls.

Abgesehen von der Einnahme des Apfelessig-Drinks muss eine ausgewogene Ernährung bestehen und ausreichend Sport getrieben werden.

Es wird eine kalorienarme Mischkost gegessen, bei der 1.200 bis 1.400 Kilokalorien pro Tag nicht überschritten werden dürfen. Empfohlen werden nur drei große Mahlzeiten am Tag. Prinzipiell ist es aber gestattet zusätzlich noch zwei Snacks zu sich zu nehmen.

Die Mischkost besteht aus:

  • Fettarmen Lebensmitteln wie Gemüse, Obst und Vollkornprodukten.
  • Im besten Fall bereitet man die Speisen ebenfalls mit Apfelessig zu.

Wie bereits erwähnt, muss bei der Apfelessig-Diät ebenso Sport getrieben werden. Hierbei gibt es je nach Diätplan verschiedene Fitnessübungen, die empfohlen und erklärt werden.

Du fragst Dich, wann das Diäten endlich ein Ende hat?
Ich habs geschafft – und zwar so:

Dauer & Ziel der Apfelessig-Diät

Prinzipiell gibt es keine vorgeschriebene Zeit zur Dauer der Diät. Wie lange man sie macht, hängt davon ab, wie viel man abnehmen möchte. Durchschnittlich wird die Apfelessig-Diät vier Wochen gemacht, um tatsächlich einen langfristigen Gewichtsverlust zu erreichen. Man kann sie aber ebenso über einen kürzeren Zeitraum durchführen, wenn man nur ein wenig abnehmen und dem Körper etwas Gutes tun möchte.

Pro Woche hat man einen Gewichtsverlust von etwa ein bis zwei Kilogramm – die Apfelessig-Diät ist also keine schnelle Diät. Aber: Um zum Ziel zu kommen und das Diät später auch halten zu können, muss man langsam, Schritt für Schritt abnehmen. Die Diät soll einem beibringen und einen daran gewöhnen, sich dauerhaft von gesunder Mischkost zu ernähren, um einen späteren Jo-Jo-Effekt zu verhindern.

Ein Apfel abfotografiert.

Vorteile der Apfelessig-Diät

Obwohl es für die Wirkung der Apfelessig- Diät keine wissenschaftlichen Belege gibt, lassen sich mit ihr oftmals Erfolge erzielen. Gründe dafür sind:

  • Die kalorienbewusste Ernährung und die sportliche Betätigung führen einen zum Erfolg.
  • Apfelessig entgiftet den Körper und fördert die Fettverbrennung.
  • Das im Apfelessig enthaltene Kaliumbewirkt eine Entwässerung des Körpers, was zum Gewichtsverlust führt.
  • Der glykämische Index lässt Nahrungsmittel langsamer verdauen und den Blutzuckerspiegel langsamer ansteigen, was die Gewichtsabnahme verlangsamt. Apfelessig senkt den glykämischen Index und fördert somit schnelleren Gewichtsverlust.
  • Apfelessig hemmt den Appetit und vermeidet Heißhungerattacken.

Nachteile der Apfelessig-Diät

Apfelessig hat einen hohen Säuregehalt, der den Magen und Darm, sowie die Kehle und den Zahnschmelz angreifen kann. Daher sollte man ihn nie unverdünnt trinken.

Um die Zähne zu schützen sollte man den Mund nach jedem Apfelessig-Drink ausspülen. Außerdem sollten die Zähne mindestens eine halbe Stunde nach der Zufuhr nicht geputzt werden.

Schwangeren ist das Trinken von Apfelessig zwar nicht untersagt, allerdings wird trotzdem von der Diät abgeraten

Mein Fazit – Empfehlenswert oder nicht?

Die Apfelessig-Diät ist eine einfache und kostengünstige Methode, um nachhaltig abzunehmen. Ich habe, wie gesagt, selbst einige Kilos damit „runter bekommen“ und kann sie daher nur empfehlen.

Schnell abnehmen geht nicht – zumindest auf Dauer. Ich rate euch, langsam eine Ernährungsumstellung anzugehen, die euch auf gesunde Art und Weise zum Traumgewicht führt.

Bitte den Sport nicht vergessen – nicht nur bei der Apfelessig-Diät, sondern allgemein. Ohne Sport geht nichts!

Das war’s Mal von mir – ich wünsche euch viel Erfolg beim Abnehmen! Nicht aufgeben – von nichts kommt nichts.

Du willst wissen, was mir das Abnehmen
erleichtert hat? Dann schau hier: