Die Strunz Diät

Liebe feminea.net Leserinnen, Diät-Fans und sonstige Abnehmwillige,

ich bin Fitness-Trainerin, betreibe meinen eigenen Fitness-Blog und interessiere mich brennend für alle möglichen Arten von Diäten und gesunder Ernährung. Nicht nur, weil das bei meinem Job einfach zugehört, sondern weil das auch so was wie mein Lieblingshobby ist.

Ich heiße Tiana und erzähle Dir heute etwas über die Strunz Diät. Und eines kann ich Dir gleich vorab sagen: Billig wird es nicht, wenn Du Dich für eine Strunz Diät entscheidest!

Stoffwechseldiät

Zur Person von Dr. Ulrich Strunz

Strunz ist 1943 geboren, studierte zunächst Physik, und dann später in Erlangen Humanmedizin. (Abi-Notendurchschnitt übrigens 1,0!) Im Fach Medizin hat er im Jahr 1975 promoviert. Seit 1989 betreibt er Ausdauersport Marathon, Ironman Triathlon etc. Seit 1999 hat er über 50 Bücher verfasst.

Die Strunz Diät im Video erklärt:

Wie funktioniert die Strunz Diät?

Dr. Strunz setzt in erster Linie auf Eiweiß. Und zu seinem Diätprogramm gehört auch ein ziemlich anspruchsvolles Sportprogramm. In der Strunz Diät gibt es 3 Phasen:

Phase 1:

Auf den Tisch kommt Eiweiß und Gemüse. Auf Kohlenhydrate soll verzichtet werden. Als Nahrungsmittel genannt werden Eiweiß-Shakes, Nüsse und Salat Phase 1 dauert ein bis zwei Wochen, auch bis zu vier Wochen sollen für den Körper angeblich kein Problem sein

Phase 2:

Dr. Strunz nennt das so: „Sie jagen Ihren Braten und pflücken sich Früchte der Natur.“ Gegessen wird wieder Eiweiß (doch in dieser Phase auch aus Fisch und Fleisch) Obst, Gemüse, Nüsse und Samen. Phase 2 dauert drei Wochen.

Phase 3:

Nach ungefähr einem Monat sind auch kleine Mengen an Kohlenhydraten erlaubt (Kartoffeln, Brot, Nudeln, Reis). Zusätzlich zu den 3 Ernährungsphasen gibt es noch 10, wie Strunz es nennt, „Metabolic Power Regeln“.

Hier sind die wichtigsten:

  • Bewegung und Sport ist angesagt: 30 / 60 / 90 Minuten am Tag
  • An Flüssigkeit solltest Du 3 Liter Wasser am Tag zu Dir nehmen. Es kann auch Tee oder Kaffee dabei sein. Softdrinks und Alkohol solltest Du lieber vermeiden.
  • Jede Menge Gemüse und Obst sollte auf Deinen Tisch kommen – 1 bis 3 Kilogramm
  • Keine Fertigprodukte!
  • Dafür zu jeder Mahlzeit jede Menge Eiweiß

Strammer Max

Das sagt Dr. Strunz zu seiner Diät

Die zentrale Empfehlung lautet: „Erhöhen Sie Ihren Eiweißverbrauch massiv“. Dieses Wissen ist nicht neu, denn bereits unsere Vorfahren aus der Steinzeit haben es angewandt: Sie aßen im Schnitt 34% Eiweiß täglich. Heute kommen wir im Schnitt auf nur klägliche 13%. Unsere Vorfahren kamen 4 Millionen Jahre lang mit dieser Ernährung bestens zurecht und waren zäh, schlank und gesund. Erst vor 9.000 Jahren hat sich das geändert. Als wir uns an den Getreideacker setzten. Resultat: Wir sind in der Mehrzahl genau das Gegenteil von zäh, schlank und gesund. Es ist an der Zeit, dies zu ändern!

Das sagen Kritiker zur Strunz Diät

Die meisten Kritiken beziehen sich auf die Phase 1 der Strunz Diät, in der überwiegend Eiweiß-Shakes getrunken werden sollen. Diese Nahrungsänderung scheint Anwendern des öfteren Probleme zu bereiten, weil es zu Müdigkeit oder Verdauungsstörungen kommen kann. Manche Anwender vertragen die Eiweiß-Shakes auch nicht. Auch die Empfehlung diverser Nahrungsergänzungsmittel wird oft kritisch betrachtet.

Das hat die Stiftung Warentest am 26.04.2005 zur Strunz Diät gesagt:

„Strunz verspricht Gewichtsverluste von 0,5 bis 1 Kilogramm pro Tag. Das ist unrealistisch und wäre auch ungesund. Die Zufuhrempfehlungen für Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente sind oft zu hoch, es kann zu kritischer Überversorgung kommen. Proteindrinks sind überflüssig, da ohnehin überreichlich Eiweiß verzehrt wird. Positiv sind der hohe Obst- und Gemüseverzehr, die Bevorzugung hochwertiger Öle und naturbelassener Lebensmittel. Positiv ist auch die Motivationskraft, mit der Strunz zu sportlicher Bewegung anregt.

Fazit: Einen Versuch wert

  • Sporteln Sie mit.
  • Vergessen Sie die Eiweißdrinks.“

Dass Dr. Strunz viel Sport empfiehlt, wird von vielen begrüßt. Das Trainingsprogramm würden sich einige ausführlicher wünschen. Bemängelt wird hier auch, dass nicht auf Überlastungsprobleme eingegangen wird, die Übergewichtige beim Sport haben können. Für Phase 2  der Strunz Diät wird kritisiert, dass es zwar sehr viele Rezepte gibt. Doch das Nachkochen und das Besorgen der benötigten Lebensmittel nimmt ordentlich Zeit in Anspruch.

Proteingebäck

Das sage ich zur Strunz Diät

Wer auf die Internetseite von Dr. Strunz geht, bekommt im wahrsten Sinn des Wortes die volle Packung. Mir persönlich ist das alles ein bißchen zu Viel des Guten. Aber letztendlich ist das auch Geschmackssache. Fans der Seite werden wahrscheinlich der Meinung sein, dass es toll ist, so umfassend informiert zu werden.

Hier ein paar Beispiele aus dem Angebot:

Strunz informiert über seine Abnehm- und Sporttheorien, stellt seine 3 Phasen-Diät vor und gibt viele Tipps dazu. Die Newsseite beschäftigt sich z.B. auch mit der Zeckengefahr, auf der Fitness-Seite kannst Du Dir jede Menge Zubehör angucken und natürlich auch gleich kaufen. Des weiteren gibt es jede Menge Links zu seinen diversen Büchern, Informationen zu Eiweiß-Produkten und zu unglaublich vielen Nahrungsergänzungsmittel, die natürlich alle über einen entsprechenden Link gleich in den Warenkorb wandern können.

Hier ein Preisbeispiel:

20 Beutel á 30 g Power Eiweiß Portionsbeutel kosten 46 Euro. (Stand 07.09.2017)

Auf der Webseite gibt es auch ein sehr großes Angebot an Rezepten, die optisch sehr schön bebildert sind, aber auch oft so aussehen, als würde man dafür Stunden in der Küche stehen. (Was übrigens auch von einigen Anwendern so berichtet wird)

Wenn Du Dich dann mal interessehalber durch die Rezepte klickst, dann wird Dir auffallen, dass Du bei den meisten Rezepten ebenfalls auf einen Link kommen kannst, mit dem Du benötigte Zutaten in Deinen Warenkorb packen kannst. Bei exotischeren Zutaten wie einem „Kokosöl mit fruchtiger Sanddorn-Mango-Note“ kann ich das ja noch nachvollziehen. Aber zum Beispiel Olivenöl gibt es ja nun wirklich in jedem Supermarkt zu kaufen.

Wenn Du gerne so ein Rundum-Angebot haben willst und auch bereit bist, dafür das entsprechende Geld auszugeben, dann ist die Strunz Diät vielleicht die richtige für Dich. Doch selbst wenn Du bereit bist, das Geld für die Eiweiß-Shakes und die Nahrungsergänzungsmittel auszugeben, solltest Du Dir überlegen ob Du Dich wirklich eine Woche lang oder sogar länger hauptsächlich von Eiweiß-Drinks ernähren möchtest. Wie oben bereits erwähnt, hat die Stiftung Warentest sich schon 2005 dazu kritisch geäußert.